Bernhard Mayr avanciert zum Matchwinner für Seeg

Wiedermal als Erfolgsgarant erwies sich Bernhard Mayr im Derby gegen den SV Rückholz. Nachdem seine Seeger Adler in der Eishockeyhobbyrunde des südlichen Landkreises um den Zimmermanncup zunächst mit 0:1 zurücklag, drehte er mit einem Doppelpack innerhalb von wenigen Minuten die Partie und führte sein Team zu einem 2:1 Sieg. Durch diesen Sieg zog Seeg an Pluspunkten mit dem Spitzenreiter Sulzschneid gleich.

In der zweiten Partie boten die Teams aus Rosshaupten und Wald ihren Anhängern eine torreiche Partie, in der sich der SV Wald am Ende mit 5:3 durchsetzte und somit an die Fersen des Spitzenduos heften konnte.

Die Liste der erfolgreichsten Torschützen führt weiterhin Johannes Filser von den Dragons aus Sulzschneid, die am letzten Wochenende spielfrei waren. Er erzielte in den ersten vier Partien 5 Treffer.

Auch am anstehenden Wochenende sind wieder 2 Begegnungen geplant. In beiden Spielen wirkt dabei das Team aus Rosshaupten mit. Zunächst treffen sie auf die Seeger Adler und 25 Stunden später dann auch noch auf die Dragons Sulzschneid. Bei einer erfolgreichen Absolvierung dieser Begegnungen könnten sie sich schon so gut wie sicher für die anschließenden Play – Offs qualifizieren.

Derbysiege für Seeg und Sulzschneid im Zimmermanncup

Ein erfolgreicher Start ins neue Jahrzehnt gelang den Seeger Adlern und den Dragons aus Sulzschneid in der Eishockeyhobbyrunde im südlichen Landkreis. Die Seeger bezwangen dabei den SV Rückholz mit 3:1. Zwei Abende auf dem Eis verbrachten die Spieler des ESC Sulzschneid. Zunächst trafen sie im Heimspiel auf die Bulls Rosshaupten. Die Bulls präsentierten sich dabei in stärkerer Verfassung, dennoch konnte Sulzschneid mit einem 2:2 einen Punkt im eigenen Haus behalten. Zwei Tage führte sie der Weg zum Auswärtsspiel beim SV Wald. In einem weitestgehend ausgeglichenen und torarmen Spiel gelang ihnen dabei ein 1:0 Sieg.

In der Torschützenliste führt weiterhin Johannes Filser aus Sulzschneid mit 5 Treffern.

Bis auf die Dragons aus Sulzschneid sind am kommenden Wochenende alle Teams im Einsatz. Zunächst treffen die beiden Tabellennachbarn aus Rosshaupten und Wald aufeinander. Im Spiel um Platz drei konnten sich dabei in der letzten Saison Rosshaupten erfolgreich durchsetzen. Zudem stehen sich Rückholz und Seeg erneut gegenüber. So eröffnet sich für die Allgeier die Chance sich für die 1:3 Niederlage vom vergangenen Wochenende zu revanchieren.

ESC Sulzschneid bezwingt amtierenden Meister Seeg

In der Eishockeyhobbyrunde des südlichen Landkreises gelang den Dragons
Sulzschneid die Revanche für die im letztjährigen Finale erlittene Niederlage
gegen die Seeger Adler, und bezwangen diese in einer weitestgehend souverän
geführten Begegnung mit 4:2.

Mit weiteren 2 Treffern trug Johannes Filser maßgebend zu diesem Erfolg bei.
Dadurch erzielte dieser Akteur in den ersten beiden Begegnungen der
Sulzschneider bereits 5 Treffer und führt damit die Torschützenliste dieser
Runde an.

Am ersten Wochenende des neuen Jahres ist dieses Team zweimal auf dem Eis
unterwegs. Zunächst treffen sie auf die Bulls Rosshaupten, nur 46 Stunden
später steht dann das Rückspiel des Lokalderbys gegen den SV Wald an. Im
Hinspiel setzten sie sich dabei sicher mit 5:1 durch. In einer weiteren Partie
steht zudem das Derby zwischen den Seeger Adlern und den Allgeiern Rückholz
an.

Punkteteilung im Zimmermanncup

Am vergangenen Wochenende duellierten sich in der Eishockeyhobbyrunde
des südlichen Landkreises der SV Wald und die Seeger Adler. Beide Teams
boten ihren Anhängern eine unterhaltsame Partie und erzielten dabei acht
Treffer. Am Spielende teilten sie sich mit einem 4:4 die Zähler.

In der Torschützenliste liegt mit dem Sulzschneider Johannes Filser und dem
Rückholzer Marc Gerber ein Duo an der Spitze. Beide erzielten jeweils drei
Treffer.

Am kommenden Wochenende treffen die Bulls aus Rosshaupten im Lokalderby
auf den Titelverteidiger die Seeger Adler. Im letztjährigen Halbfinale konnten
sich dabei Seeg durchsetzten.

Dragons Sulzschneid landet Derbysieg im Zimmermanncup

In der Eishockeyhobbyrunde des südlichen Landkreises standen am
vergangenen Wochenende zwei Partien an. Zum einen trafen im Derby der ESC
Sulzschneid auf den SV Wald aufeinander. In einer weitestgehend einseitigen
Partie siegte Sulzschneid mit 5:1. Im zweiten Spiel gelang dem SV Rückholz eine
Revanche für die Hinspielniederlage von vor zwei Wochen gegen die Bulls aus Rosshaupten und besiegten diese mit 2:1.

Am kommenden Wochenende steht das Verwaltungsgemeinschaftsderby
zwischen dem SV Wald und den Seeger Adler an. Die Seeger Adler starten
dieses Jahr seit längerem wieder mal als Titelverteidiger in die Runde. Nachdem
sich in voriger Saison in der Hauptrunde sehr gute und durchaus
durchwachsene Auftritte die Waage hielten, war eine gewisse Konstanz im Play
– Off der Garant zum dritten Titelgewinn in dieser Runde. Ausschlaggebend war
dabei sicherlich die Ausgeglichenheit aller Reihen im Team. Für die neue Saison
haben sich die Adler als Ziel gesetzt auf jeden Fall wieder die Halbfinalspiele zu
erreichen. Von da an entscheidet die Tagesform und ein wenig das Glück über
den Rest der Saison. Als eine von zwei Teams gingen auch die Seeger in der
Ostallgäu – Pokalrunde an den Start und besiegten dabei in der ersten Runde
die Anterer Hechendorf deutlich mit 9:2, nun treffen sie im Viertelfinale auf die
Wirtsee Pinguins Bertoldshofen. Auch hierbei gehen sie leicht Favorisiert in die Begegnung. Die Adler starten mit ein und demselben Kader in die neue Spielzeit als zuletzt.

Gespannt darf dieses sicherlich spannende Duell aus Walder Sicht erwartet
werden. Denn bisher glich die Saison einem Überraschungsei, auf ein 5:1 Sieg
gegen die Allgeier Rückholz folgte eine 1:5 Niederlage gegen Sulzschneid.

Top