Seeger Adler verteidigen Titel der FZ Runde erfolgreich

Zum zweiten Mal versammelten sich die Teams der Eishockeyhobbyrunde des südlichen Landkreises im Bundesleistungszentrum in Füssen zu ihrem Höhepunkt dem Finaltag. Dabei wurden sie auch wieder von Scharen Schlachtenbummler begleitet. So war ab Mittag eine super Stimmung in der Arena. Gestartet wurde das Festival mit der Begegnung um den fünften Platz. Dabei trafen die Allgeier Rückholz auf das Reserveteam der Floschenflitzer Lengenwang. Das Team aus Lengenwang erklärte sich bereit am Finaltag mitzuwirken, da in der regulären Runde nur 5 Teams mitwirken. Zudem spielen die Floschenflitzer mit dem Gedanken mit ihrer zweiten Garde in Zukunft in dieser interessanten Runde teilzunehmen.

Der SVR bestimmte in diesem fairen Duell vom Start weg das Geschehen und erzielte in regelmäßigen Abständen die Treffer zum 10:0 Sieg. Jedoch war das Team aus Lengenwang gezwungen stark ersatzgeschwächt anzutreten. Die Allgeier fanden mit diesem Spiel einen versöhnlichen Abschluß hinter eine nicht immer einfache Saison.

Weiterlesen ›

Ergebnisse und Statistiken der Saison 19/20

Der Finaltag war mal wieder ein mehr als gelungener Abschluss einer tollen Saison. Vielen Dank an alle die diesen Tag mit gestaltet haben – vor allem natürlich dem SV Wald als Ausrichter.

Unsere herzliche Gratulation gilt den Seeger Adlern – die ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnten und uns zusammen mit den Bulls ein sehr spannendes Finalspiel geboten haben.

Ganz herzlich möchten wir uns auch bei unseren Sponsoren Getränke Zimmermann, Rubi Sport, Raiffeisenbank Südliches Ostallgäu und KillaHockey bedanken. Die Preise waren gewaltig!

Wie versprochen gibt es hier noch den Link zu den Statistiken.

Kommt gut über den Sommer – bis zur nächsten Spielzeit!

Rosshaupten und Seeg ziehen ins Finale des Zimmermanncup ein

Packende Szenen und zahlreiche Treffer wurden den angereisten Anhängern von den vier Teilnehmern an den Halbfinalspielen der Eishockeyhobbyrunde des Zimmermanncup während der letzten Woche geboten.

Zunächst traf der Tabellenführer aus Sulzschneid auf den viertplatzierten Rosshaupten. Diese hart umkämpfte Partie wogte vom Start bis zu deren Ende hin und her. Zweimal zogen die Dragons dabei in Front, die an diesem Abend kämpferischen und agilen Bulls waren aber immer wieder in der Lage das Resultat zu egalisieren. Kurz vor Ende der Partie gelang ihnen dies sogar in Unterzahl. Sodass die Begegnung im Penaltyschiessen entschieden werden musste. Hier erwiesen sich die Bulls als das kaltschnäuzigere Team und verwandelten den entscheidenden Schuss zum 5:4 Sieg. Somit zogen sie als erstes Team ins Finale ein.

Zwei Tage später trafen dann im zweiten Duell die Tabellennachbarn aus Seeg und Wald aufeinander. Hierbei erwiesen sich die Adler als das Spielbestimmende Team und gingen recht früh in Führung. Diese liesen sie sich dann nicht mehr nehmen und fuhren am Ende einen sicheren 5:2 Sieg ein, damit vervollständigten sie das Finale.

Der Finaltag wird mit der Partie der Allgeier Rückholz und der Floschenflitzer Lengenwang eröffnet. Das Team aus Lengenwang möchte sich in diesem Spiel den anderen Teilnehmern dieser Runde präsentieren, um im nächsten Jahr mit seiner zweiten Mannschaft selbst an dieser Runde teilzunehmen. Nach dieser Begegnung folgt das kleine Finale, das tragen die beiden zuletzt unterlegenen Teams aus Sulzschneid und Wald aus. In diesem Derby werden die beiden Teams hierbei versuchen einen für sich versöhnlichen Saisonabschluss zu erzielen. Danach folgt mit dem Finale zwischen Seeg und Rosshaupten der Höhepunkt ein jeder Spielzeit. Hierbei werden die Seeger Adler sicherlich versuchen ihren Titel vom letzten Jahr zu verteidigen. An diesem Vorhaben scheiterten in den letzten Jahren aber immer wieder die jeweiligen Titelverteidiger. Dies zeichnet auch diese Runde aus, es kann jeder der 5 Teilnehmer als Sieger hervorgehen.

Dragons stutzen Adler die Krallen

In der Eishockeyhobbyrunde des südlichen Landkreises fanden am vergangenen Wochenende nochmal drei Partien statt. Dabei waren die Dragons aus Sulzschneid zweifach beteiligt. Und die zeigten vor den Halbfinalduellen nochmal ihre Stärke auf. Gerade im Duell gegen den schärfsten Verfolger, die Seeger Adler boten sie ihren Anhängern eine Glanzleistung dar. Überragender Akteur auf Seiten von Sulzschneid war an diesem Nachmittag Christian Rauch, der dabei selbst zwei Treffer erzielte und an weiteren zwei direkt beteiligt war. Somit wurden den Adler gehörig die Krallen gestutzt und mit 9:2 besiegt. 48 Stunden später besiegten sie im Nachholspiel die Allgeier Rückholz in einer rassigen Partie mit 6:3.

Zwischen diesen beiden Partien standen sich in einer weiteren Partie der SV Wald und die Bulls aus Roßhaupten gegenüber. In einer spannenden Begegnung konnte sich der SV Wald am Ende mit 2:1 durchsetzten und belegt somit am Ende der Hauptrunde Tabellenplatz 3.

Somit kommt es in der kommenden Woche zu folgenden Halbfinalpartien.

Der ESC Sulzschneid trifft auf den viertplatzierten die Rosshaupten Bulls. Und gerade gegen dieses Team büßten sie in der Hauptrunde den einzigen Punkt ein. In allen anderen Partien gingen die Kleintiroler als Sieger hervor. Aber dass diese Ergebnisse nicht unbedingt aussagekräftig sind bewies der SV Rückholz vor zwei Jahren, als sie als Viertplatzierter der Hauptrunde das Feld von hinten aufrollten und am Ende im Finale Sulzschneid besiegten und erstmals diese interessante Runde für sich entschieden.

Im zweiten Halbfinale treffen dann die Seeger Adler auf den SV Wald. Das auch dieses Duell sicherlich recht spannend verlaufen kann zeigte sich in der Hauptrunde, als sich die beiden Teams exakt gleich viele Punkte ergattern konnten und sich zudem in einer der beiden Hauptrundenpartien mit einem 4:4 die Punkte teilten. 

Den Titel des Torschützenkönigs der Hauptrunde sicherte sich mit drei Treffern gegen Sulzschneid Marc Gerber von den Allgeiern Rückholz der damit insgesamt 9 Tore erzielte.

Seeger Adler zerlegen SV Wald im Zimmermanncup

Glänzend aufgelegt präsentierten sich die Seeger Adler in der Partie gegen denSV Wald und demontierten diesen am Ende mit 9:0. Dabei stach besonders Franz Bayrhof mit drei Treffern aus einem homogenen Team heraus. Die Seeger festigten mit dieser Darbietung Tabellenplatz zwei. Einen Tag später präsentierten sich das Team des SV Wald gut erholt von diesem Debakel und fuhr einen 7:3 Sieg im Derby gegen den SV Rückholz ein. Das Spiel zwischen den Dragons Sulzschneid und den Allgeiern Rückholz fiel den äußeren Bedingungen am Eisplatz in Marktoberdorf zum Opfer.

An der Spitze der Torjäger gab es am letzten Wochenende einen Wechsel. Franz Bayrhof aus Seeg übernahm mit seinem Hattrick im Spiel gegen Wald die Führung. Im bisherigen Saisonverlauf erzielte dieser Akteur 7 Treffer.

Am kommenden Wochenende stehen in dieser Runde zwei weitere Partien an. Dabei treffen zum einen die beiden Erstplatzierten Teams aufeinander. Das zuletzt überragende Team aus Seeg erwartet den bisher noch ungeschlagenen Spitzenreiter Sulzschneid. Im anderen Spiel treffen im Verfolgerduell der SV Wald auf die Bulls aus Rosshaupten. In diesen Partien geht es um die Platzierung in der Hauptrunde und die Zusammensetzung der Halbfinalpartien. Zum Abschluß der Hauptrunde treffen dann am Montagabend noch in einer Nachholpartie der ESC Sulzschneid auf die Allgeier Rückholz.

Top