Sulzschneid und Wald beenden Hauptrunde im Zimmermanncup

Zum Abschluß der Eishockeyhobbyrunde des südlichen Ostallgäus stand noch einmal ein Derby an. Dabei kreuzten auf dem Eisplatz von Marktoberdorf die Teams aus Sulzschneid und Wald die Schläger. Nachdem die Partien des Halbfinales das nächste Woche in Füssen stattfindet vor der Partie schon feststanden sollte diese Partie nur noch statistischen Wert haben. Den Dragons gelang nach der Niederlage vom Hinspiel letzte Woche, sich diesmal wieder zu steigern. So konnten sie einen 7:2 Sieg erzielen, und die Niederlage der Vorwoche vergessen lassen.

Am Ende der Hauptrunde übernahm Matthias Köpf aus Sulzschneid durch drei Treffer gegen Wald, die Führung in der Torschützenliste. Ihm gelangen bis zu den anstehenden Play – Offs  insgesamt 9 Tore.

In den Halbfinalpartien treffen die vier Teams in zwei Lokalderbys aufeinander. Zunächst stehen sich am Montagabend erneut und dann bereits zum dritten Mal in Folge die Dragons Sulzschneid und der SV Wald gegenüber. Zwei Tage später heißt es im zweiten Spiel Bulls Rosshaupten, die die Hauptrunde als erfolgreichstes Team abschlossen, gegen die Seeger Adler, den vierten der Hauptrunde. Das die Finalspiele immer eigene Gesetze schreiben zeigte sich im letzten Jahr, wo die in der Hauptrunde viertplatzierten Allgeier Rückholz den Titel errangen.

Veröffentlicht in Zeitungsbericht