Rosshaupten übernimmt die Tabellenführung im Zimmermanncup

Nach zwei überzeugenden Auftritten mit daraus folgenden Siegen zogen die Bulls aus Rosshaupten zu Ende der Hauptrunde in der Eishockeyrunde des südlichen Landkreises um den Zimmermanncup noch an den Seeger Adler vorbei, die wochenlang diese Gruppe anführten, und gehen als Erstplatzierter in die Finalspiele. Zunächst konnten sie sich mit 4:0 gegen die Allgeier Rückholz behaupten um anschließend auch noch die Dragons Sulzschneid durch eine überzeugende Leistung mit 5:2 in ihre Schranken zu verweisen.

Die Allgeier Rückholz durften auf eine eigentlich ordentliche Hauptrunde zurückblicken die am Ende mit zwei Niederlagen etwas getrübt wurde. Nach der Niederlage gegen Rosshaupten unterlagen sie auch dem SV Wald mit 2:5 und hätten ihre erstmalige Teilnahme an einem Halbfinalspiel beinah noch in Gefahr gebracht. Lediglich das um zwei Tore bessere Torverhältnis gegenüber Wald sicherte dem SVR diese Teilnahme.

Wie eng es in der Torschützenwertung während her ging zeigte das sich zwar Bernhard Mayr aus Seeg mit 11 Treffern klar durchsetzen konnte, ihm folgten aber 4 Akteure die jeweils 8 Tore in nur 8 Partien erzielen konnten.

Im kommenden Halbfinale treffen zunächst die Seeger Adler als Zweitplatzierter auf den Drittplatzierten die Dragons Sulzschneid. In der Hauptrunde lieferten sich diese beiden Kontrahenten im direkten Duell zwei spannende Partien, in denen sich die Adler knapp durchsetzten. Nicht nur deshalb dürften sie als leichter Favorit in dieses Halbfinale gehen, sie zeigten über die gesamte Hauptrunde gesehen die deutlich stärkeren Leistungen.

Die zweite Halbfinalpartie lautet anschließend Bulls Rosshaupten gegen SV Rückholz. Für Rückholz bedeutet diese Halbfinalteilnahme schon einen riesigen Erfolg, durch ihre frenetischen Fans angetrieben erhoffen sie sich noch mehr, jedoch heißt es mit den Bulls eine immens hohe Hürde zu bewältigen, diese durchliefen die Hauptrunde ohne Niederlage und nur bei zwei Partien mussten sie ihrem Gegner einen Punkt überlassen. Das insgesamt starke Team wurde gestützt von einer überragenden Defensive die in acht Spielen lediglich 7 Gegentreffer zuließ.

Veröffentlicht in Zeitungsbericht