Führende Teams der Zimmermannrunde leisten sich Ausrutscher

Die beiden führenden Teams der Eishockeyrunde des südlichen Landkreis leisteten sich am letzten Wochenende einige Nachlässigkeiten. Zunächst hatte Rosshaupten mehr Mühe als erwartet mit dem Schlusslicht aus Wald und musste sich mit diesem nach einem 1:1 Remis die Punkte teilen. Der Tabellenführer die Seeger Adler standen gegen die Dragons Sulzschneid am Rande einer Niederlage. Sie lagen in diesem Duell bereits mit 1:5 zurück, ehe sie sich nochmals in dieses Spiel zurück kämpfen konnten und mit einem 5:5 am Ende doch noch einen Punkt im eigenen Haus behielten.

Am nächsten Spieltag stehen in dieser Runde zwei weitere Partien an. Hierbei trifft Rosshaupten auf den Verfolger die Allgeier Rückholz. Zuvor trifft sich der Spitzenreiter  Seeg und Wald im Verwaltungsgemeinschaftsduell auf dem Eis. Im Hinspiel dominierten die Adler mit 6:1, herausragender Akteur war damals Florian Wachter dem dabei drei Treffer gelangen.

Die Spitze der Torschützenliste besteht aus einem Trio, dieses wird gebildet von Bernhard Mayr und Josef Wachter aus Seeg, sowie dem Sulzschneider Bernhard Sirch. Diese drei Akteure erzielten bisher jeweils 5 Treffer.

Veröffentlicht in Zeitungsbericht